Schloss Ringberg braucht Sie!

Schloss Ringberg braucht Sie!

Die Arbeit unserer Forscher(innen) lebt davon, dass sie sich über ihre Ergebnisse austauschen und so Lösungsansätze vorantreiben können und Schloss Ringberg bietet für den wissenschaftlichen Diskurs den Raum. Mittlerweile können unsere Mittel die notwendige Instandhaltung des denkmalgeschützten Bauwerks aber nicht mehr decken. Bitte fördern Sie mit ihrer Spende den Erhalt dieser einzigartigen Tagungsstätte.

Das denkmalgeschützte Schloss ist für unsere Forschenden der idealer Ort, um eigene Ideen zu entwickeln und wissenschaftliche Fragestellungen zu erörtern. Die abgeschiedene Lage und originelle Architektur erzeugen hierbei eine besondere Atmosphäre.

Mit freiem Blick auf den Tegernsee und das Kreuther Tal ließ Herzog Luitpold in Bayern 1913 das Schloss Ringberg errichten. Noch zu Lebzeiten vermachte er das Schloss der Max-Planck-Gesellschaft, zusammen mit einem Barvermögen für den Erhalt der Gebäude, dem so genannten ›Luitpold-Fonds‹.

Nach dem Tod Luitpolds konnte Ringberg in den 1980ern dank des finanziellen Engagements der Münchner Rückversicherungsgesellschaft und der Bayerischen Landesstiftung zu der international renommierten Tagungsstätte ausgebaut werden, die sie heute ist.

Aufgrund der anhaltenden Niedrigzinsphase reichen die Kapitalerträge des "Luitpold-Fonds" allein nicht aus, um neben den steigenden Anforderungen aus dem laufenden Bauunterhalt (u.a. Auflagen des Denkmalsschutzes) dringend anstehende Sanierungsmaßnahmen zu finanzieren. Da aus dem öffentlichen Haushalt keine Gelder für Baumaßnahmen verwendet werden dürfen, stellt dies die Max-Planck-Gesellschaft vor große finanzielle Herausforderungen: Für verschiedene Sanierungsprojekte werden ca. 500.000 Euro benötigt.

Bitte fördern Sie mit ihrer Spende den Erhalt unserer einzigartigen Tagungsstätte.

Weitere interessante Beiträge

Zur Redakteursansicht